Wiederherstellung der Daten der virtuellen Maschine Oracle VM VirtualBox

Oracle VM VirtualBox ist ein Hochleistungswerkzeug der Virtualisierung für korporative und private Benutzer. Abgesehen davon, dass VirtualBox ein multifunktionales Produkt ist, ist das auch eine von wenigen professionellen Lösungen, die frei verfügbar ist. Mit Hilfe dieser Software kann man eine virtuelle Maschine mit einer der beliebigen Hauptbetriebssysteme erstellen, einschließlich: Microsoft Windows, OS X, Linux, Solaris.

Systemdateien der virtuellen Maschine Oracle VM VirtualBox

Wie die anderen virtuellen Maschinen erstellt Oracle VM VirtualBox bei der Installation auf den Computer einen Directory, in welchen er im weiteren die Ordner der erstellten virtuellen Maschinen unterbringt. Standardgemäß heißt dieser Ordner VirtualBox VMs und wird unter folgender Adresse untergebracht:

C:\Users\Benutzername\VirtualBox VMs

Anmerkung: bei Bedarf kann man der Lageplatz des Ordners für die Maschinen in Programmeinstellungen ändern. Wechseln Sie dafür ins Menü Datei / Einstellungen / Allgemein, und geben Sie den gewünschten Ordner an.

Wiederherstellung der Daten der virtuellen Maschine Oracle VM  VirtualBox (*.vdi, *.vmdk, *.vhd, *.hdd, *.qed, *.qcow)

Die Hauptdateien der virtuellen Maschine Oracle VM VirtualBox sind:

  • *.vbox – Einstellungsdatei, die die virtuelle Maschine und ihre Einstellungen beschreibt;
  • *.vdi (*.vmdk, *.vhd, *.hdd, *.qed, *.qcow) – Image-Datei der virtuellen Maschine

Während der Arbeit der virtuellen Maschine können vom Programm bei Bedarf zusätzliche Dateien oder Ordner erstellt werden:

  • Logs – Ordner, in dem die Logdateien der virtuellen Maschine untergebracht werden
  • Snapshots – Ordner der Aufnahmen des Zustandes der virtuellen Maschine (Snapshots)
Windows 10_Oracle VM_VDI

Während der Erstellung der virtuellen Maschine ist das installierte Format der Festplatte standardmäßig VDI (VirtualBox Disk Image). Dem Benutzer wird jedoch die Möglichkeit zur Verfügung gestellt, das Format der Disk der erstellten Maschine zu wählen

  • VDI (VirtualBox Disk Image) — Format der Disk VirtualBox
  • VMDK (Virtual Machine Disk) — Format der Disk VMware
  • VHD (Virtual Hard Disk) — Format der Disk Microsoft
  • HDD (Parallels Hard Disk) — Format der Disk Parallelss
  • QED (QEMU enhanced disk) — Format für QEMU/KVM
  • QCOW (QEMU Copy-On-Write) — Format für QEMU (qcow2)
Virtuelle Festplatte Virtuelle Festplatte

Wie kann man die virtuelle Maschine Oracle VM VirtualBox, die gelöscht wurde, wiederherstellen?

Das Löschen der virtuellen Maschine kann den Verlust vom großen Datenumfang und wichtigen Informationen zur Folge haben, deren Wiederherstellung mit großen Schwierigkeiten verbunden ist. Das einfachste Verfahren der Wiederherstellung von Dateien, die in der virtuellen Maschine gespeichert wurden, ist die Wiederherstellung der virtuellen Maschine selbst.

Was wird damit gemeint? Im VirtualBox ist eine Möglichkeit der Addition von virtuellen Maschinen vorgesehen, welche mit Hilfe anderer Manager erstellt wurden, oder welche gespeichert wurden, und aus irgend-welchem Grund aus der Verzeichnis der virtuellen Maschinen ihres Managers gelöscht wurden. Dafür genügt es, ins Menü Maschine / Hinzufügen zu wechseln und eine Disk der virtuellen Maschine auszuwählen, die zum Manager hinzufügen sind.

Menü Maschine / Hinzufügen

Das heißt, dass im Fall einer Entfernung der virtuellen Maschine, kann der Benutzer die Dateien, die diese virtuelle Maschine bilden, wiederherstellen und solche Maschine zum Oracle VM VirtualBox hinzufügen. Gehen Sie dafür folgendermaßen vor:

  1. Starten Sie Hetman Partition Recovery und scannen Sie mit Hilfe dieses Programms der Disk, auf der die virtuellen Maschinen untergebracht wurde.

  2. Wechseln Sie zur Ordner, aus dem die virtuelle Maschine gelöscht wurde, mit Hilfe von Hetman Partition Recovery

    Hetman Partition Recovery
  3. Stellen Sie die Dateien der virtuellen Maschine wiederher.

    Hetman Partition Recovery
  4. Fügen Sie die virtuelle Maschine in Oracle VM VirtualBox mittels der oben beschriebenen Art hinzu und starten Sie diese virtuelle Maschine.

Wie kann man der Inhalt der Disk der virtuellen Maschine Oracle VM VirtualBox wiederherstellen?

Wie wir schon gesagt haben, sind alle Dateien, die auf den Festplatten der virtuellen Maschine gespeichert werden, in .vdi Datei der virtuellen Festplatte (in unserem Fall) untergebracht. Das Programm für die Wiederherstellung der Dateien der Festplatte Hetman Partition Recovery verfügt über eine Funktion für die Montage der virtuellen Festplatten und für die Wiederherstellung von Dateien aus diesen Festplatten.

ANMERKUNG. Im Falle mit den virtuellen Maschinen, deren Festplatten in anderen Formaten erstellt wurden, nicht in *.vdi, sondern in *.vmdk, *.vhd, *.hdd, *.qed, *.qcow, wird die beschriebene Art der Wiederherstellung von Dateien ident.

Windows 10_Oracle VM_VDI

Falls aus welchem Grund hat Ihre virtuelle Maschine ihre Leistungsfähigkeit verloren und auf ihren Festplatten wichtige Dateien gespeichert wurden – kann man dann diese wiederherstellen. Gehen Sie dafür folgendermaßen vor:

  1. Starten Sie Hetman Partition Recovery und erstellen Sie die Festplatte der virtuellen Maschine.

    Hetman Partition Recovery

    Anmerkung. Um eine virtuelle Festplatte mit Hilfe von Hetman Partition Recovery zu erstellen, klicken Sie auf «Laufwerk mounten» im Menü des schnellen Zugangs des Programms. Im Ergebnis öffnet sich das Fenster der Auswahl des virtuellen Laufwerkes, in der rechten unteren Ecke dieses Fensters geben Sie das Typ der Datei «Alle Dateien (*.*)» an, wechseln Sie zum Ordner mit der virtuellen Maschine und wählen Sie die erforderliche .vdi Datei.

  2. Im Ergebnis wird im Fenster der vom Programm entdeckten Laufwerke einen Abschnitt «Gemountete Laufwerke» mit dem Verzeichnis der gemounteten Laufwerke hinzugefügt. Im Falle einer Montage mehrerer Laufwerke wird ihr vollständiges Verzeichnis dargestellt.

    Hetman Partition Recovery
  3. Scannen Sie das Laufwerk mit Hilfe des Programms, indem Sie zweimal auf dieses Laufwerk im Manager der Laufwerke klicken.

    Hetman Partition Recovery
  4. Im Ergebnis der Analyse stellt das Programm eine Verzeichnisstruktur des gescannten Laufwerkes. Finden Sie und stellen Sie die erforderlichen Dateien wiederher.

    Hetman Partition Recovery

    Für den Fall, dass Sie in der Verzeichnisstruktur keine Dateien gefunden haben, die wiederherzustellen sind, oder diese schon wiederhergestellt wurden, aber mit den Fehlern geöffnet werden – wechseln Sie zu dem Ordner «Tiefe Analyse» des Programms Hetman Partition Recovery und finden Sie dort Ihre Dateien.

    Hetman Partition Recovery

    ANMERKUNG. Im Falle mit den virtuellen Maschinen, deren Laufwerke in den anderen Formaten erstellt sind, nicht in *.vdi, sondern in *.vmdk, *.vhd, *.hdd, *.qed, *.qcow, werden die oben beschriebene Arten der Wiederherstellung von Dateien völlig ident.

Wie kann man die Datei des Laufwerkes der virtuellen Maschine Oracle VM VirtualBox aus der virtuellen Maschine wiederherstellen?

Im Ergebnis der durchgeführten Experimente wurde festgestellt, dass man die Dateien, welche in der virtuellen Maschine gelöscht oder verloren gegangen sind, nicht wiederherstellen kann.

Oracle VM VirtualBox

Die in diesem Artikel beschriebene Arten der Wiederherstellung von Dateien der virtuellen Maschine Oracle VM VirtualBox sind für die virtuellen Maschinen ungeachtet des Formats ihres virtuellen Laufwerkes aktuell: *.vdi, *.vmdk, *.vhd, *.hdd, *.qed, *.qcow und werden für alle angegebenen Formate der virtuellen Laufwerken ganz ident. Das Format des virtuellen Laufwerkes*.vdi wurde in unserem Artikel als Beispiel benutzt.

Author: Maxim Cherniga

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)