Hybride Festplatten und Datenwiederherstellung

Die hybride Festplatten oder SSHD (engl. Solid-State Hybrid Drives oder Festkörper-Hybrid-Festplatten)sind noch nicht sehr verbreitete Geräte, aber sie erlangen langsam Popularität. Die hybriden Festplatten vereinen die Eigenschaften der traditionellen Festplatten und die bekannten Eigenschaften der Festkörperträger mit ihrer außerordentlich zulässigen Geschwindigkeit und versprechen das Beste aus zwei Welten zu bieten.

Hybride Festplatten und Datenwiederherstellung

Aber es ist theoretisch. Brauchen Sie die hybride Festplatte zu kaufen? Was sind ihre Vorteile? Was kann man tun, wenn SSHD ausfällt? Um das herauszufinden, lesen Sie unseren komplexen Überblick.

Ideal für die Geräte mit einem Slot für die Festplatten

Seit der Erscheinung der Festkörperträger (SSD oder Solid-State Drives), kämpften die Hersteller mit ihren beschränkten Kapazität oder hohen Kosten pro Gigabyte der Speicher im Vergleich mit den traditionellen Festplatten.

Was ist eine hybride Festplatte

Wie ausgehend vom Name, die hybride Festplatte ist der Datenspeicher, in dem die magnetischen Platten gleichzeitig verwendet werden, wie in den traditionellen Festplatten und die schnelleren, aber kleineren Festkörperträger auf Basis des Flashspeicher. Es wäre falsch zu sagen, dass SSHD eine externe Festplatte ist, in der die große Anzahl von den NAND-Flash-Chips für die Beschleunigung ihrer Arbeit gibt.

Es gibt zunächst drei Typen der hybriden Festplatten:

  • Die erste Technologie beinhaltet die Verwendung von zwei separaten Geräten, größere Festplatte und kleinere SSD in der Hybridkonfiguration. Sie erfordert die Unterstützung auf Seiten des Betriebssystems und/oder Chipsatz auf dem Mutterplatine für die weitere Hinweise darüber, welche Daten man auf der kleinen SSD cachen kann.
  • Der zweite Typ der hybriden Festplatten wurde nach dem gleichen Prinzip, wie der erste errichtet, aber er integrierte nur zwei Datenspeicher in einem physischen Körper. Sie forderten auch die Unterstützung vom Betriebssystem. Ohne die Unterstützung sehen die solchen Geräte für das Betriebssystem als zwei separate Festplatten aus.
  • Der dritte und letzte Typ der hybriden Festplatten sind die echte SSHD. Die solche Geräte nicht nur HDD und SSD in einem Gerät integrieren, sondern auch die ganze Logik-Caching mit Hilfe von eigenen Mikrocontrollern realisieren. Dieser Typ der hybriden Festplatten ist die echte SSHD und kann in jedem Computer mit oder ohne die Unterstützung für den Hybridspeicher verwendet werden.

Die hybriden Festplatten von beiden Geräten

Früher bestanden die hybriden Festplatten aus zwei verschiedenen physikalischen Geräten: die Festplatte und die separate SSD-Festplatte, die für die Zwischenspeicherung verwendet wurde. Der spezielle SATA Controller auf dem Mutterplatine des Computers verwendet wurde um die beiden Geräte zusammen zu verbinden, sie als ein Gerät für das Betriebssystem zeigt.

Diese Technologien entwickelten einige Hersteller wie ASUS (ASUS SSD Caching) und Intel (Intel Smart Response Technology, oder Intel Rapid Storage Technology für die passenden Chipsätzen). Diese Technologien gaben die Möglichkeit die Zweitellerplattenkonfiguration zu verwenden, zwei einzelnen billigen Geräte vereint: größere (aber langsamere) – HDD und kleinere (aber schnellere) – SSD. Die Einsparung war der Bedeutung dieser Technologie, wie offiziell empfehlenswerte Bewegung von Intel Company zu billiger Festplatte (aber mit größerer Kapazität) und billiger SSD-Festplatte (aber mit kleinere Kapazität). Diese Geräte konnten in Verbindung eine hochproduktive, wirtschaftliche Lösung für die Datenspeicherung schaffen, die eine Kapazität der Festplatte mit der hohen Geschwindigkeit der SSD-Festplatte (für verwendete Daten) kombiniert.

Wie kleine SSD-Festplatte für den Festkörper-Cache verwendet werden kann? Die solchen Größen, wie 16Gbyte wurden vornherein verwendet, aber es war vor 3-4 Jahren. Aber das hat keinen Sinn heutzutage weniger 64Gbyte zu verwenden.

Die hybriden Festplatten aus einem Gerät

Die Technologien, über die wir eben gesprochen haben, wurden dank dem Controller auf dem Mutterplatine realisiert. Der Controller musste die Konfiguration erkennen und die verwendete Daten von der Festplatte auf eine kleinere SSD-Festplatte automatisch cachen. Aber es ist noch nicht die optimale Lösung, unter Berücksichtigung der zusätzlichen Schwierigkeitsstufe und der Lösungseinrichtung, der zusätzlichen Leitungen und der Datenübertragung über die SATA-Schnittstelle. Diese Lösungen passten mehr zum Tischcomputer, als diese Technologie den größten Nutzen den Laptops bringen könnte.

Den einzige Einstellort für die Festplatte oft zur Verfügung habt, mussten die Benutzer der Laptops zwischen der großen aber bedeutend langsameren 2.5” Festplatte; der schnellen aber bedeutend kleineren SSD-Festplatte; und auch der schnellen aber mit der großen Kapazität SSD-Festplatte aber zum überhöhten Preis wählen. Also kann man zwei aus der drei Vorteile: billig, schnell und große Größe wählen.

SSHD verändert deutlich die Spielbedingungen. Das sind die neuen Geräte. Das ist der Typ der Festplatten mit installierten SSD die Hochleistung. Diese Geräte kombinieren effektiv den niedrigen Preis und die hohe Kapazität der traditionellen HDD mit der hohen Geschwindigkeit der SSD, dank den NAND-Flash-Chips, die direkt ins Gerät installierten.

Trotzdem sehen und funktionieren SSHD wie ein physisches Gerät aus, haben sie zwei Bereiche der Speicherung ins. Manchmal können Sie sie getrennt verwenden, Smart Response Technology (oder ähnliche) ins BIOS Ihres Computers ausschaltend. Aber die Größe des Festkörper-Teils ist so kleine (etwa 16Gbyte), dass ihre Trennung keinen Sinn macht, und es ist besser für Sie die Konfiguration der hybriden Festplatte wie ein Gerät zu lassen.

Die ältere SSHD-Festplatten verwenden noch den Chipsatz von Ihrem Laptop oder Tischcomputer für die Leistungssteigerung. Intel Smart Response oder die ähnliche Technologien anderer Hersteller sehen noch die Datenübertragung durch und informieren die Festplatte über die Daten, die Sie oft verwenden. Für einen schnellen Zugriff werden die verwendeten Daten (Zum Beispiel, Windows-Systemdateien oder die verwendete Anwendungen) auf den installierten NAND-Chips gespeichert.

Es ist bezeichnenderweise, dass die SSHD-Festplatten der neuen Generation von der Nutzung der Technologien der Unternehmensoptimierung auf der Grundlage der Nutzung des Mutterplatine wegkommen, die Technologien direkt in ihre eigenen Controllern integriert.

Die Datenwiederherstellung aus dem einen hybriden Träger

Und schließlich kommen wir zum interessanten Teil. Was werden Sie tun, wenn Ihren hybriden Träger ausgefallen ist? Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, welcher Typ des hybriden Träger Sie verwenden.

Wenn Sie die Konfiguration aus zwei separaten Geräten verwenden, mit einer kleineren SSD und großer HDD, und der SSD-Teil ausgefallen ist, können Sie einfach SSD ausschalten und die Festplatte weiter verwenden (aber mit einem Verlust der Geschwindigkeit). Aber wenn der HDD-Teil ausgefallen ist oder die logische Beschädigung es gibt (wie formatierte Band oder gelöschte Partitionen), brauchen Sie das Programm für die Datenwiederherstellung um die Information zurückzubekommen.

Erstens identifizieren Sie das Problem. Ist Ihre HDD-Träger intakt, oder ist er wegen des mechanischen Schadens ausgefallen? Wenn er wegen des mechanischen Schadens ausgefallen ist, können Sie den HDD-Träger in der Reparaturwerkstatt bringen und die Information aus diesem Träger auf einen anderen bieten speichern. Sie können die Technologie der Datenwiederherstellung auf Basis der Signaturen verwenden (die in solchen Tools wie Hetman Partition Recovery zugänglich ist) um den SSD-Teil auf niedriger Stufe mit dem Ziel der Dateienwiederherstellung einzuscannen. Aber wegen des Charakters des hybriden Datenträgers sind Ihre Chancen sehr klein etwas andere als eine Gruppe des Dateiensystems wiederherzustellen.

Wenn Ihre Festplatte noch intakt ist und Sie den Datenverlust bestimmt haben, verwenden Ihr Hybrid-System so, wie die übliche Festplatte. Laden Sie das entsprechende Tool für die Datenwiederherstellung herunter und stellen Sie Ihre Daten so wieder, als Sie eine übliche Festplatte verwendet würden. In den meisten Fällen wäre es besser, wenn Sie den SSD-Teil ins BIOS Ihres Computers ausschalten, aber es ist nicht notwendig.

Aber wenn haben Sie SSHD von einem Gerät? Ihre Aktionen müssen die gleichen sein aber nur mit einigen Ausnahmen. Wenn der SSD-Teil ausgefallen ist (Zum Beispiel, im Zusammenhang mit dem Abrieb wegen der großen Anzahl der Überschreibungen) ist es besser den SSHD-Träger voll zu erneuen oder ihn weiter zu verwenden, aber mit dem deaktivierten SSD-Teil und deaktivierter Smart Response Technology. Sie haben den Zugriff zu allen Daten, wenn auch auf der kleineren Geschwindigkeit. Verwenden Sie den SSHD-Träger mit dem abgenützten SSD-Teil im Hybridmodus nicht! Wenn Sie das tun, riskieren Sie die Daten zu beschädigen oder die aufgenommen Information auf der Festplatte zu verlieren. Wenn der SSD-Träger ausgefallen ist, schalten Sie ihn aus.

Und wenn Sie die echte SSHD-Festplatte haben, ohne der sichtbaren, einzelnen SSD- und HDD-Partitionen und der SSD-Teil ausgefallen ist? In diesem Fall, um die Dateien aus dem solchen Antrieb wiederherzustellen, können Sie weiter ein Tool für die Datenwiederherstellung wie Hetman Partition Recovery verwenden. In den manchen Fällen können Sie die Dateien einlesen ohne die Notwendigkeit das Tool für die Datenwiederherstellung zu verwenden. Aber Sie sollen dieses Gerät weiter nicht verwenden, da Sie früher oder später die beschädigten Dateien bekommen.

Author: Michael Miroshnichenko

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)