Die Wiederherstellung der geschützten und verschlüsselten NTFS-Dateien

Dieser Text öffnet eine Serie von zwei Artikeln, die die Probleme und die Möglichkeiten der Dateienwiederherstellung diskutieren und verschiedene Innovationen des NTFS-Dateisystem verwenden. In den Artikeln wird die Dateienwiederherstellung beschrieben, die vom NTFS-Tool geschützte, verschlüsselte oder komprimierte sind. Die Programme und die Lösungsmethoden werden auch beschrieben.

Die Wiederherstellung der geschützten und verschlüsselten NTFS-Dateien

Sicherheitstool in NTFS

Die Abgrenzung des Dateienzugriffs ist eine der Möglichkeiten NTFS, die für die Arbeit unter Bedingungen des Mehrbenutzerbetriebssystems notwendig ist. Der Dateizugriff oder der Zugriff zum Verzeichnis kann man mit Hilfe der Mittel-Management-Sicherheit Windows „Leiter“ zulassen oder verbieten.

Benutzerberechtigung

Die Sicherheitsattribute darstellen kein Problem aus der Sicht des Algorithmus die Datenwiederherstellung. Die Utilities für die Datenwiederherstellung sind in der Lage die Daten direkt aus der Disk einzulesen, Windows Programmierschnittstelle vorbeigehend. Die Sicherheitsattribute können diese Programme ignorieren. Es gibt eine Schlussfolgerung, dass die Verwendung der Sicherheitsattribute NTFS auf die Möglichkeit der Datenwiederherstellung keinen Einfluss nimmt.

Die Datenverschlüsselung in NTFS

Die Datenverschlüsselung mit NTFS-Tools ist eine ernsthafte Hinderung für die korrekte Wiederherstellung der NTFS-Partition im Fall der Probleme mit der externen Festplatte.

Die verschlüsselten Dateien kann man nicht entschlüsseln, wenn Sie bestimmtes Passwort für den Benutzeraccount, das die Datei verschlüsselt nicht kennen. Diese Dateien kann man nicht und im Modus des Direktzugriff zum Disk wiederherstellen, wenn auch die Information über die Datei in MFT (Hauptdateitabelle) voll zugänglich ist. Die Programme für die Datenwiederherstellung müssen den Algorithmus Windows verwenden um die verschlüsselten Dateien einzulesen.

Begrenzung

Außer der offensichtliche Begrenzung auf die Notwendigkeit des Original-Passwort (man kann diese Begrenzung umgehen, das Tool für die Datenwiederherstellung unter dem Benutzeraccount startend, bei dem die Daten wiederhergestellt werden) bringt die Wiederherstellung der verschlüsselten Dateien zusätzliche Komplexität. Der Low-Level-Zugriff ist zu diesen Dateien begrenzt (andernfalls können Sie sie nicht weder von einer Methode der direkten Scanning des Disks finden noch richtig entschlüsseln); die Entwicklern der Programme für die Datenwiederherstellung von NTFS-Partitionen müssen Windows API für die Lesen der verschlüsselten Daten verwenden.

Mit Hilfe von Windows API kann man die Daten nicht in jeder Situation einlesen. Zum Beispiel man kann eine gelöschte Datei ganz leicht wiederherstellen. Die Wiederherstellung der verschlüsselten Daten von der formatierten Partition ist schwieriger und möglich nicht in jeder Situation, aber es ist noch möglich. Um die verschlüsselte Dateien von der Partition einzulesen, auf der das Dateisystem fehlt oder beschädigt ist, brauchen Sie viele Kräfte.

Toolbox

Aus der praktischen Sicht bedeuten die aufgezählten Begrenzungen nur eins – Sie müssen probieren. Das Ergebnis ist unmöglich vorherzusagen, ohne den Versuch die verschlüsselte Daten wiederherzustellen. Mit Hilfe des Hetman NTFS Recovery Programms kann man der solche Versuch kostenlos mit Hilfe der Forschungsversion machen.

Author: Michael Miroshnichenko

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5.00 out of 5)