Wie kann ich den Browser ändern, ohne Daten zu verlieren?

Lesen Sie, wie Sie von einem Browser zum anderen wechseln. Betrachten Sie den Übergang am Beispiel von fünf gängigen Browsern.

Wie kann ich den Browser ändern, ohne Daten zu verlieren?

Mit jedem neuen Update werden signifikante Unterschiede zwischen den Browsern beseitigt, da die Entwickler begonnen haben, dieselben Module und Komponenten für die Verwaltung des Webseiteninhalts zu verwenden. Schauen Sie sich in den gängigsten Browsern um: «Google Chrome», «Firefox Quantum», «Internet Explorer», «Opera», «Microsoft EDGE» и «Safari», Sie können sofort die erstaunlichen Ähnlichkeiten in Aussehen, Anpassung, Plugins und Funktionsumfang feststellen. Gleichzeitig sind sie jedoch voll von Unterschieden in der Benutzerfreundlichkeit und in den Benutzerdialogen, und es kommt häufig vor, dass der Internetbrowser, den Sie für einige Zeit verwenden, einfach in Aufregung gerät. Und wenn dieser Zustand einen bestimmten Punkt erreicht, können Sie «Ihren PC zum Absturz bringen» und schließlich zu einem anderen, attraktiveren Browser wechseln.

Und es geschah, Sie installierten einen neuen Browser, begannen zu arbeiten und waren sehr zufrieden mit der Tatsache, dass alle verärgerten Aktionen jetzt mit zwei Klicks ausgeführt werden. Aber sehr bald gab die Freude nach Enttäuschung, weil die elementaren Funktionen, die im alten Browser vorhanden waren, im neuen Browser einfach nicht vorhanden waren oder anders ausgeführt wurden, als Sie es seit vielen Jahren gewohnt waren. Nun stellt sich eine berechtigte Frage: «Wie wechselt man sicher vom alten zum neuen Browser, ohne das Beste von beiden zu verlieren?»

Wenn Sie sich dennoch entschließen, an einem neuen zu arbeiten, sich aber nicht lange daran gewöhnen möchten, müssen Sie zur Minimierung von Unannehmlichkeiten die wichtigsten «Extras» vom alten auf den neuen Browser übertragen. Sie müssen Folgendes übertragen: «Lesezeichen» (Favoriten), Daten aus den von Ihnen ausgefüllten Formularen, gespeicherte Kennwörter und natürlich alle plattformübergreifenden Plugins und Add-Ons neu installieren. Wie bei den meisten modernen Erweiterungen kann in der Regel die häufigste in fast jedem Browser installiert werden, und es gibt eine große Anzahl von ihnen

Sehen wir uns nun genauer an, wie Sie alle erforderlichen Daten vom alten auf den neuen Browser übertragen, um wichtige Informationen nicht zu verlieren. Wir werden diesen Vorgang aus der Sicht des Browsers betrachten, zu dem Sie gewechselt haben, aber Ihre Aktionen werden weitgehend durch die Funktionalität des alten Programms eingeschränkt sein.

Wechsel zu «Google Chrome»

Starten Sie den Browser und klicken Sie auf die Schaltfläche « Einstellungen und Verwaltung von Google Chrome » (drei Punkte) in der oberen rechten Ecke des Programmfensters und wählen Sie «Einstellungen », oder geben Sie einfach den Link in die Adressleiste: «chrome://settings/» ein.

Google Chrome

Auf der sich öffnenden Seite finden wir ganz oben den Link und klicken darauf «Lesezeichen und Einstellungen importieren».

Google Chrome

Dann müssen Sie im Popup-Fenster in der Dropdown-Liste den Namen des Browsers auswählen, von dem Sie ausgehen. Wenn Ihr vorheriger Browser «FireFox» ist, können Sie Browserverlauf, Lesezeichen / Favoriten, Site-Daten mit gespeicherten Passwörtern und Suchmaschinendaten übertragen.

Google Chrome

Wenn Ihr vorheriger Browser «Internet Explorer» ist, so können Sie Ihre Browser-Verlauf, Lesezeichen und Daten Websites mit gespeicherten Passwörter übertragen. Wenn Sie aus dem «Microsoft Edge» wechseln, Alles, was übertragen werden kann, sind nur Lesezeichen, ähnlich wie bei «Safari».

Opera-Browser

Aus dem «Opera-Browser» können Sie auch nur Lesezeichen übertragen, aber Sie müssen es fleißig versuchen. Starten Sie zuerst den Browser «Opera» und klicken Sie auf die Schaltfläche «Menü» in der oberen linken Ecke des Programmfensters. Als nächstes gehen Sie zu «Lesezeichen» Klicken Sie in der Dropdown-Liste auf «Lesezeichen exportieren» Und speichern Sie dann die übliche «HTML-Datei» mit allen Lesezeichen aus «Opera».

Opera-Browser

Öffnen Sie nun «Chrome», klicken Sie auf die Schaltfläche «Einstellungen und Verwaltung von Google Chrome», gehen Sie zu «Einstellungen», klicken Sie erneut auf den Link «Lesezeichen und Einstellungen importieren» und wählen Sie dann in der Dropdown-Liste «HTML-Datei mit Lesezeichen» aus und klicken Sie auf die Schaltfläche «Datei auswählen». In dem sich öffnenden Dialogfeld finden wir die gerade gespeicherte Datei mit den Registerkarten von Opera. Wählen Sie sie aus und klicken Sie auf «Öffnen».

Google Chrome

Klicken Sie auf die Schaltfläche, um die erforderlichen Erweiterungen und Plugins zu installieren «Einstellungen und Verwaltung» Google Chromedann gehen wir zu «Weitere Tools», klicken Sie in der Dropdown-Liste auf «Erweiterungen», oder folgen Sie einfach dem Link «chrome://extensions/». Auf der Seite werden sofort alle vorinstallierten Erweiterungen angezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche «Menü» und dann auf den Link «Chrome web store».

Google Chrome

Geben Sie anschließend den Namen der gewünschten Nebenstelle ein und klicken Sie auf «Hinzufügen», zum Beispiel «AdGuard».

Google Chrome

Wechsel zu «Opera Browser»

Um alle Benutzerdaten in den Browser «Opera», zu übertragenstarten Sie das Programm und kichen Sie auf «Menü» in der oberen linken Ecke des Fensters. Gehen Sie dann zum Punkt «Lesezeichen» und klicken Sie in der Dropdown-Liste auf «Lesezeichen und Einstellungen importieren …». Oder geben Sie den Link «opera://settings/importData» in die Adressleiste ein.

Opera-Browser

Auch hier bietet Opera die Möglichkeit, zwischen installierten Browsern zu wählen, wobei Chrome und Firefox am besten kompatibel sind. Von diesen Browsern wird dann die größte Datenmenge übertragen. Wenn Sie von einer dieser beiden Optionen wechseln, wählen Sie einfach die gewünschte Option aus der Dropdown-Liste aus und klicken Sie auf die Schaltfläche «Importieren». Auf diese Weise können Sie Ihren Browserverlauf, Lesezeichen \ Favoriten, gespeicherte Kennwörter und Cookies übertragen.

Opera-Browser

«Internet Explorer» ermöglicht Ihnen, die gleichen vier Arten von Daten in einen neuen Browser «Opera», zu übertragen aber der moderne «Microsoft Edge und Safari» beschränken sich jedoch auf Lesezeichen. Wählen Sie den Browsernamen aus dem Dropdown-Menü oben aus, wählen Sie dann die Daten aus, die übertragen werden sollen, und klicken Sie zur Bestätigung auf die Schaltfläche «Importieren».

Auch unter «Opera» wurden mehr als 2500.000 Add-Ons, Plug-Ins und Online-Anwendungen entwickelt. Um eine Site mit Erweiterungen aufzurufen, klicken Sie auf die Schaltfläche «Menü» in der oberen linken Ecke des Programmfensters, bewegen Sie den Cursor in die Zeile «Erweiterungen» und klicken Sie in der Dropdown-Liste auf «Erweiterungen herunterladen». Sie können auch auf den Link «https://addons.opera.com» klicken.

Opera-Browser

Die meisten der weltweit gebräuchlichsten Online-Add-Ons und -Plugins sind für den Browser geschrieben.

Die Spezialisten des Unternehmens entwickelten auch einen eigenen Werbeblocker, der in das Programm integriert ist. Diese Funktion kommt laut Testberichten ihren Aufgaben perfekt nach und hat sich als äußerst nützlich erwiesen. Durch das Blockieren aufdringlicher Anzeigen wird das Laden von Webseiten um ein Vielfaches beschleunigt und sozusagen bereinigt. Nach seiner Aufnahme ist es auch gesperrt, die meisten «Cookies», die Ihre Aktivitäten im Internet verfolgen. Sie finden es, indem Sie auf die Seite «Menü» gehen und den Punkt «Einstellungen» auswählen. In der Registerkarte «Grundeinstellungen» finden Sie «Werbung blockieren» und aktivieren Sie das Kontrollkästchen «Werbung blockieren und bis zu dreimal schneller surfen». Durch Drücken der Taste «Listenverwaltung», können Sie Junklisten für mehrere Sprachen hinzufügen oder entfernen.

Opera-Browser

Wechsel zu «Microsoft Edge»

Wenn Sie an einem neuen Versuch des Unternehmens «Microsoft», hochwertigen und schnellen Webbrowser zu machen, interessiert sind, so können Sie die Datenübertragungssteuerung leicht finden, durch Klicken auf die Schaltfläche « Optionen und mehr …» (Ellipse). Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Programmfensters auf die Zeile «Optionen ». Suchen Sie als Nächstes den Titel «Favoriten und andere Informationen übertragen» und klicken Sie auf die Schaltfläche « Aus einem anderen Browser importieren».

Microsoft Edge

«Microsoft EDGE» unterstützt nur drei mögliche Optionen für die Übertragung persönlicher Benutzerdaten sowie die Möglichkeit, Lesezeichen in Form einer «HTML-Datei» zu importieren (oder zu exportieren).

«Internet Explorer» ist der am besten kompatible aller Browser, mit dem Sie Lesezeichen, Browserverlauf, Cookies, gespeicherte Kennwörter, ausgefüllte Formulardaten und Einstellungen übertragen können. Die Entwickler von Microsoft haben anscheinend dafür gesorgt, dass die Benutzer ihre Daten so komfortabel wie möglich zwischen den beiden Programmen synchronisieren können.

Microsoft Edge

Wenn Sie vom «Google Chrome» wechlen, so können Sie nur Lesezeichen, Browserverlauf, Cookies, gespeicherte Kennwörter und Einstellungen (ohne Formulardaten) übertragen und in «Firefox» nur Lesezeichen verschieben. Wenn Ihr alter Browser «Opera» ist, so müssen Sie zuerst Lesezeichen als «HTML-Datei» exportieren, und importieren Sie sie dann in «Edge» manuell, außerdem können nur Lesezeichen übertragen werden. Sie müssen nur den Namen Ihres alten Browsers auswählen und auf die Schaltfläche «Importieren» klicken. Wie man Lesezeichen aus dem Opera-Browser exportiert und importiert, habe ich oben geschrieben. In diesem Fall müssen Sie dieselben Vorgänge ausführenи.

Mit dem Aufkommen von «Microsoft Edge» es ist nicht viel zeit vergangen, das erklärt, warum es für den neuen browser so wenige erweiterungen gibt, im moment nicht mehr als fünfhundert. Außerdem werden Erweiterungen dafür nur aus dem offiziellen «Windows Store» installiert. Einige Entwickler haben es jedoch bereits geschafft, ihre am häufigsten verwendeten Anwendungen auf «Edge» abzustimmen. Unter ihnen sind: «AdBlock», «LastPass», «Evernote», «Office Online» und so weiter. Nehmen Sie sich Zeit und die Erweiterungen werden «über dem Dach» sein, da die meisten Entwickler bereits angekündigt haben, ihre Top-Erweiterungen an die neue Plattform «UWP» anzupassen.

Wechsel zu «Firefox»

«Firefox Quantum-Entwickler» haben viele Funktionen zum Verschieben der persönlichen Daten von Benutzern hinzugefügt. Wenn Sie alle Ihre Online-Informationen von «Mozilla» in einen Browser übertragen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Bibliothek in der rechten Ecke der Symbolleiste (es sieht aus wie ein Bücherregal) und dann auf die Zeile Lesezeichen und dann auf den Link «Lesezeichen verwalten».

Firefox

Im oberen Teil des neuen Dialogfelds finden wir das Feld «Importieren und sichern», und klicken Sie in der Dropdown-Liste auf « Daten aus einem anderen Browser importieren…».

Firefox

Es wird absofort «Inport assistent» geladen und im ersten Schritt werden Sie aufgefordert, auszuwählen, über welchen Browser Sie Informationen übertragen möchten.

Firefox

Wennn Sie «Chrome» ausgewählt haben, so kann «Firefox» «Cookies», Browserverlauf, gespeicherte Passwörter und Lesezeichen übertragen. Die gleichen Daten können aus «Internet Explorer» und «Microsoft Edge» importiert werden. Ich habe es nicht geschafft, Kennwörter und Browserverlauf von «Microsoft Edge» zu übertragen, obwohl dieser Parameter in der Liste enthalten war. Möglicherweise ist die Arbeit in dieser Richtung noch nicht abgeschlossen.

Firefox

Was «Safari» abgenht, so ermöglicht nur Lesezeichen zu übertragen, und wennn Sie von «Opera» wechseln, um die Lesezeichen zu verschieben, müssen Sie sie manuell exportieren, wie oben und im Fenster beschrieben: «Bibliothek» Zeile auswählen « Lesezeichen aus einer HTML-Datei importieren». Wechseln Sie dann wie gewohnt in dem daraufhin geöffneten Dialogfeld zu dem Ordner mit der Datei und öffnen Sie sie.

Firefox

Alle möglichen komplexen Erweiterungen, einzigartigen Plugins und Add-Ons, die das System steuern – das hat «Firefox» zu einem der besten Browser der Welt gemacht, und das war schon immer so. Die Anzahl der Erweiterungen für FireFox hat bereits eine Million überschritten. Nach der Veröffentlichung der 57. Version – «Firefox Quantum» – unterstützt der Browser nur noch Erweiterungen, die auf der neuen «WebExtensions APITechnologie» basieren. Um Add-Ons, Plug-Ins und neue Designs herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie auf die Schaltfläche «Menü» klicken und den Eintrag «Add-Ons» auswählen. Scrollen Sie zum Ende der angezeigten Seite und klicken Sie auf den Link «Weitere Updates anzeigen».

Firefox

Sie können auch einfach dem direkten Link. «https://addons.mozilla.org» folgen. Wenn Sie es von «Firefox Quantum» besuchen, so werden diesem Fall auf der Website nicht alle Erweiterungen angezeigt, sondern nur diejenigen, die in einem neuen Browser installiert werden können.

Wechsel zu «Safari»

Wenn aus irgendeinem Grund Sie «Safari» mit «macOS» verwenden möchten, dann können Sie leicht die Option zum Importieren von Browserdaten finden, öffnen Sie «Datei», dann «Importieren von» und wählen Sie «Chrome» oder «Firefox» aus der Liste. In beiden Browsern können Sie Lesezeichen und Browserverlauf verschieben, jedoch von «Firefox» können Sie auch gespeicherte Passwörter «herausziehen».

Im selben Untermenü «Importieren» befindet sich der Parameter «HTML-Lesezeichendatei», mit dem Sie Lesezeichen aus «Opera» oder einem anderen Browser (z. B. «Microsoft Edge» in Windows) importieren können. Die importierten Daten werden auf der Registerkarte «Importiert» in «Safari» angezeigt.

Allgemeine Tipps zum Wechseln in einen anderen Browser

Wenn Ihr neuer Browser nicht alle erforderlichen Daten von Ihrem alten Browser übertragen konnte, haben Sie nicht zu viele Optionen. Möglicherweise müssen Sie sogar einige Informationen verlieren oder sich auf mehreren Websites erneut registrieren. In jedem Fall sind Lesezeichen und gespeicherte Kennwörter die wichtigsten.

Möglicherweise können Sie keine Erweiterungen im neuen Browser nutzen. Die Realität ist jedoch, dass für die meisten bekannten Aufgaben verschiedene Arten von Erweiterungen, Plug-Ins, Online-Add-Ons und sogar zusätzliche Software entwickelt wurden, die eine separate Installation im System erfordern. Haben Sie keine Angst, etwas Neues auszuprobieren. Möglicherweise gefällt Ihnen die Funktionalität und der Komfort besser als die zuvor verwendete Lösung.

Dennoch gibt es Tools, die Ihnen beim nächsten Wechsel von einem Browser zum anderen helfen können: Wenn Ihre Passwörter in einem beliebigen Browser geschützt und zugänglich sein sollen, können Sie beispielsweise einen speziellen Passwort-Manager installieren, «1Password», «Keeper Security», «Dashlane» oder «LastPass».

Diese Anwendungen funktionieren in allen gängigen Browsern und auf mehreren Plattformen, sodass Ihre Kennwörter unabhängig von Ihrem Browser gespeichert werden und mit Ihnen verschoben werden können. Erweiterungen «Dashlane» und «LastPass» können auch andere Daten speichern, die Sie in Formulare eingeben, z. B. Adresse und Kreditkarteninformationen.

Das Netzwerk ist auch voll von Webdiensten und Lesezeichenerweiterungen. Sobald Sie die gewünschten Lesezeichen dort hochgeladen haben, sind sie immer zur Hand und in jedem Browser verfügbar.

Schließlich, wenn Sie dem Konto «Google» vertrauenso können Sie alle Ihre Passwörter und Ihren Browserverlauf problemlos synchronisieren und problemlos in jedem Browser verwenden: Gespeicherte Passwörter sind immer auf der Seite «https://passwords.google.com» verfügbar, und Ihr Besuchsverlauf ist auf der Seite «https://myactivity.google.com/myactivity» verfügbar.

Das Arbeiten mit diesen Webanwendungen von Google ist nicht so einfach und bequem wie mit Browsererweiterungen oder Lesezeichen. Sie können jedoch als Übergabepunkt dienen, bis Ihre neuen Add-Ons oder Browser alle erforderlichen URLs sowie die Daten zum Ausfüllen des Formulars gespeichert haben. gespeicherte Passwörter und so weiter.

Wir empfehlen dringend, den Online-Speicher für die Sicherung aller wichtigen Informationen zu verwenden. Dies erspart Ihnen viel Zeit und Nerven, wenn Sie Ihren Browser erneut ändern möchten.

Alexandr Shafarenko

Autor: Alexandr Shafarenko, Technischer Schreiber

Olexander Schafarenko hat langjährige Erfahrungen im Schreiben von Artikeln. Seine Artikel auf dem Blog wurden von Millionen von Benutzern gelesen. Der Autor hat eine spezialisierte Hochschulausbildung und teilt sein Wissen im Bereich IT mit den Lesern. Weiterlesen

Für dich empfohlen